Frankfurter Autorenforum für Kinder- und Jugendtheater vom 3. bis 5. November

12.Sep.2016
Wo steht die Dramatik im Theater für junges Publikum heute? Welche Fragen stellen sich, wenn Inhalte und Formen der Stücke immer vielfältiger werden? Welche Chancen ergeben sich den Theatern, wenn sich nicht nur der dramatische Text sondern eine Vielzahl theatra- ler Impulse als Grundlage einer Inszenierung anbieten? Welche Kriterien legen Drama- turg*innen heute bei der Stücklektüre an und welche Rolle spielt dabei die Sprache?
„Die Sprache ins Spiel bringen – Literarisches Experimentieren im Theater für junges Publi- kum“ lautet der Titel des 28. Frankfurter Auto- renforums für Kinder- und Jugendtheater. An die 20 Autor*innen aus dem In- und Ausland stellen sich und ihre Stücke dem Fachpublikum vor und diskutieren gemeinsam die aktuelle Situation der Dramatik.

Das Forum findet vom 3. bis 5. November 2016 im Theaterhaus Frankfurt statt. Die bei- den Staatspreise zur dramatischen Kinder- und Jugendliteratur, der Deutsche Kindertheater- preis und der Deutsche Jugendtheaterpreis 2016 werden am Abend des 3. Novembers im Kaisersaal des Frankfurter Römers verliehen.
Das ausführliche Programm und Anmeldefor- mular sind auf der Website des Kinder- und Jugendtheaterzentrums in der Bundesrepublik Deutschland www.kjtz.de zu finden. Anmelde- schluss ist der 28.10.2016.

Weitere Informationen: Henning Fangauf Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland Schützenstraße 12 60311 Frankfurt am Main Tel. 069-296661 h.fangauf@kjtz.de